DB-EnginesCrateDB bannerEnglish
Deutsch
Informationen zu relationalen und NoSQL DatenbankmanagementsystemenEin Service von solid IT

Enzyklopädie > Artikel

Sekundärindex

Ein Sekundärindex ist ein Index, welcher auf einem oder mehreren Schlüssel- oder Nicht-Schlüsselattributen basiert. Sekundärindizes werden verwendet, um beliebige Zugriffspfade zu den abgespeicherten Daten effizient zu ermöglichen.

Falls man beispielsweise Personen finden will, die an einem bestimmten Tag geboren wurden, kann man für das Nicht-Schlüsselattribut Geburtsdatum einen (Sekundär-)Index definieren und braucht damit nicht das Geburtsdatum aller Personen zu prüfen. Der Preis dafür ist ein erhöhter Speicherbedarf für die Indexdaten und ein erhöhter Aufwand beim Abspeichern von Personen, da auch immer die zugehörenden Indizes mitgeändert werden müssen.

Relationale Datenbankmanagementsysteme erlauben in der Regel die Definition beliebiger Sekundärindizes, NoSQL Systeme sind oft weit weniger mächtig. Dort müssen bei Bedarf Index-ähnliche Datenstrukturen von der Applikation verwaltet werden, was aufwändig und fehleranfällig ist.



Featured Products

Redis logo

Start now with Redis Cloud
Secure, highly available Redis as a serverless, hosted, fully managed cloud service.
Sign up here.

Couchbase logo

SQL + JSON + NoSQL.
Power, flexibility & scale.
All open source.
Get started now.

Neo4j logo

Get your free copy of the new O'Reilly book Graph Algorithms with 20+ examples for
machine learning, graph analytics and more.

RavenDB logo

Runs on Windows, Linux, Raspberry Pi. Easy to Operate, Fast Performance.
APIs for JS, .NET, Python.
Take a Free Download

Präsentieren Sie hier Ihr Produkt